Tel: +49 8191 4010 805

 Wie wäre dein Leben, wenn belastende Erlebnisse keine Macht mehr über deinen Alltag hätten? 

 Wie wäre dein Leben, wenn belastende Erlebnisse keine Macht mehr über deinen Alltag hätten? 

Gibt es in deinem Leben belastende Ereignisse oder Traumata, die dein Leben behindern und erschweren?

Kannst du über bestimmte Ereignisse nicht reden, weil es dir die Stimme verschlägt oder dir die Tränen kommen? Kannst du nach einem Autounfall nicht mehr in einem Auto fahren? Meidest du bestimmte Strecken, Kreuzungen, Tunnel oder Brücken? Wird dir heiß und kalt, wenn du an ein bestimmtes Ereignis denkst?

Dann könnte Dir TBT helfen.

Ein Ereignis, welches für einen Menschen eine traumatische Belastung darstellt, empfindet ein anderer Mensch nicht als belastend. Die Wahrnehmung eines Ereignisses ist sehr individuell. Entscheidend ist die subjektiv empfundene Belastung. 

Was ist TBT?

TBT steht für "TRAUMA BUSTER TECHNIQUE" und ist eine Kombination aus EFT "Emotional Freedom Techniques" oder Klopfakupunktur und Elementen aus dem NLP "Neurolinguistisches Programmieren". TBT ist eine sanfte, schnelle und hochwirksame Technik zur Auflösung von Symptomen von Traumafolgen (posttraumatischer Belastungsstörung PTBS). Voraussetzung für die Anwendung von TBT ist die bewusste Erinnerung an ein Ereignis. Es reichen Bruchstücke, kurze Szenen oder Gehörtes. Dabei ist es egal, wie lange das Erlebte zurückliegt. 

Wie wirkt TBT? 

Rehana Webster, die Entwicklerin von TBT, sagt: "Wir können zwar nicht die tatsächliche Erfahrung von etwas, was in der Vergangenheit geschehen ist, verändern. Mit TBT sind wir jedoch in der Lage, die Struktur der Gedächtnisinhalte und damit das innere Erleben dieser Erfahrung zu verändern. Die Wirkung von TBT ist tiefgreifend und dauerhaft."

Meine Ausbilderin Maya de Vries erklärt die Wirkung von TBT folgendermaßen:"Diese belastenden Ereignisse sind wie eine Bombe, die jederzeit explodieren kann. TBT löst die Verknüpfung zwischen den auslösenden Ereignissen und dem Trauma auf. Aus der Bombe wird mit TBT der Zünder entfernt. Die Bombe ist entschärft und kann nicht mehr explodieren. In den meisten Fällen reicht eine Sitzung, um die Verknüfung zu lösen." 

Was uns an TBT fasziniert?

Mit der TBT-Sitzung werden die auslösenden Trigger (Geräusche, Worte, Bilder...) von den traumatischen Erlebnissen und den emotionalen und körperlichen Symptomen des Traumas entkoppelt. Die Wirkung tritt sofort ein und ist dauerhaft. Schon während der TBT-Sitzung erfahren die Klient*innen Erleichterung und können wieder lächeln. 

Was hast du von einer TBT-Sitzung?

+ sofort spürbare emotionale Entlastung und Leichtigkeit 

+ körperliche Symptome, die durch das Trauma ausgelöst wurden, verschwinden dauerhaft

+ Flashbacks, Alpträume... gehören der Vergangenheit an 

+ wieder situationsangemessen reagieren

+ Die schlimmen dramatischen Ereignissen gehen dahin, wo sie hin gehören, nämlich in die Vergangenheit. Sie können die Gegenwart nicht mehr beeinflussen.

Wie sicher ist TBT?

Nach bisherigen Erkenntnissen sind keine „Rückfälle“ oder Re-Traumatisierungen bekannt. Negative Nebenwirkungen sind bisher nicht aufgetreten. Die Befreiung vom Trauma, die Befreiung von Schock und Stress ist nachhaltig und auf Dauer erfolgreich. Was einmal gelöst wurde, ist für immer gelöst.

Ein paar Beispiele belastender Situationen: 

+  Unfälle, auch wenn sie "nur" gesehen wurden

+ Ein Wohnungseinbruch oder ein körperlicher Übergriff

+ Berufsbedingte Schockerlebnisse z.B. bei Notfallhelfer*innen

+ Eine Arztdiagnose oder eine andere schockierende Nachricht, auch über Telefon, Mail oder WhatsApp

+ Der plötzliche Tod oder die Trennung von einem nahestehenden Menschen oder einem Tier

+ Verlust des Arbeitsplatzes

+ Das Erleben einer Naturkatastrophe oder traumatische Kriegserlebnisse

+ ein Zahnarztbesuch

+ Schreckerleben eines Kindes ...

Die TBT Technik

Im folgenden Video zeigt Rehana Webster, die Entwicklerin von TBT, wie sie mit jungen Flüchtlingen in Syrien arbeitet, um deren posttraumatische Belastungsstörung, die sie durch Folter oder in Gefangenschaft erlebt haben, aufzulösen.
Das Video dauert 30 min. Es werden keine Details der traumatisierenden Situation dargestellt. Es geht vielmehr um den Prozess der Entkoppelung.

 
 

Klient*innen-Aussagen einige Tagen nach der TBT-Sitzung mit Astrid 

Klientin: Die Sitzung hat mich belebt und sogar körperlich aktiviert. Es geht mir gut. Das Ereignis ist verdaut und erfasst mich nicht mehr. Die Symptome sind jetzt weg. Es war eine beeindruckende Sitzung. 

Klientin: Ich hab mich sehr gut begleitet gefühlt, aufgehoben und sicher. Es war eine Achterbahnfahrt und trotzdem hab ich mich sicher gefühlt. Du hast Dinge kreativ gelöst und dich nicht bei all den Herausforderungen ausbremsen lassen. Ich seh jetzt neue Lösungsmöglichkeiten. Ich bin vorher einfach nicht auf diese neuen Ideen gekommen. Ich war blockiert. Das Ereignis ist abgeschossen und ich weiß jetzt, wie ich meine Bedürfnisse kommunizieren muss. 

Klient: Ich bin jetzt ruhig. Es geht mir gut. Die Belastung ist nicht mehr da, alles ist weg. Ich erinnere mich noch an das schlimme Ereignis, aber es triggert mich nicht mehr. Es hat sich sogar etwas in meiner körperlichen Beweglichkeit geändert, ich kann wieder besser laufen. Das ist neu für mich, das war jahrelang nicht möglich. Da hat sich was in nur 4 Tagen verändert. Danke. Es ist eine tolle Methode. 

 

Sinnplus

Astrid Reinhardt & Detlef Krause
Leonhardistr. 13
86916 Kaufering

+49. 8191 40 10 805
hallo(at)sinnplus.de

Darf's mehr sein?

TBT Trauma Buster Technique